Hallo Welt! – Ein Großevent entsteht

Hauptstadt der Spione

Aus- und Inlandsspionage hat es schon immer gegeben und wird es wohl leider auch in naher Zukunft weiterhin geben. In jeder größeren Stadt gab es in der Vergangenheit Spionagezentren, Abhörstationen und diverse kleinere Spionagedienste. Mit dem Ende des Zweiten Weltkrieg und dem Bau der Berliner Mauer 1961 veränderte sich der Schwerpunkt der bisherigen Spionage.

Berlin entwickelte sich zur Hauptstadt der Spione!

Durch die Teilung Deutschlands in sogenannte Besatzungszonen wurde Berlin in vier Sektoren aufgeteilt. Es gab den sowjetischen, amerikanischen, französischen sowie den britischen Sektor – mit unterschiedlichsten nachrichtendienstlichen Aktivitäten für Wirtschaft und Militär.

In dieser Zeit entstanden solch meisterliche Bauwerke wie diverse Spionagetunnel auf beiden Seiten Deutschlands, die Abhörstation der USA auf dem Teufelsberg und die Radar- und Funkstation der Sowjetunion auf dem großen Müggelberg. Und natürlich diverse kleine Abhörstationen und Spionagebunker.

Als Spion/Agent war das bestimmt eine sehr heiße und abenteuerliche Zeit. Immerhin wurde selbst von der internationalen Presse jeder Agentenaustausch auf der Glienicker Brücke streng verfolgt und dokumentiert.

Nach der friedlichen Revolution in der DDR – und ganz besonders in Berlin – wurden die Spionage- und Abhörstationen aufgegeben und allein gelassen. Leider wurde damals wie heute viel zerstört und somit verfallen alle Gebäude stark und die Natur holt sich ihren Teil zurück. Man kann ja nicht alles zu einem Museum umfunktionieren.

Es wird Zeit für ein neues Mega-Event in Berlin

Aber man kann – mit einem duften Team und interessierten Leuten – die Umstände zum Anlass nehmen und ein Geocaching-Event um die „Hauptstadt der Spione“ planen, organisieren und natürlich am Ende auch veranstalten.

Es gab im August 2013 das Mega-Event GC44D2J „Spuk unterm Riesenrad“, im November 2014 das „MegAdvent“ GC4YYYY, und dann wurde es still in Berlin.

Also warum nicht eine geeignete Location suchen und finden, eine neue Orga zusammenstellen und endlich wieder ein Groß-Event in Berlin auf die Beine stellen?

Und wo kann man das alles besser planen als in einer neutralen Zone?

Dort wo sich die ganzen Spione und Agenten erholen!

Was liegt da näher, als dass der Geheimnisträger aus der Zentralschweiz kommt – und in Ruhe ein großes Team für ein großes Event zusammenstellt

Beitrag teilen

Dieser Beitrag hat 3 Kommentare

  1. Für mich natürlich eine Pflichtveranstaltung 🕵️‍♂️
    Freue mich schon sehr darauf 🤗

    Grüße vom BKA 😎

  2. Na das war ja mal nen gelungene Überraschung auf dem Agenten-Event heute.
    Mega 2019 in Berlin… ick freu mir druff.
    MfG Lord_Magnus ( ^_^)b

  3. Als erklärter Mystery-Fan habe ich das Event gleich in den Kalender eingetragen. 🙂

Schreibe einen Kommentar

×
×

Warenkorb